Stadthaus SchwalbengasseWohnen und Arbeiten auf 12 Ebenen

  • Büro- und Wohnhaus auf 12 Ebenen1. Preis Häuser Award 2009
    3. Preis KfW Award 2010 'Mut zur Lücke'
    Auszeichnung 2010 als vorbildliches Bauwerk in Nordrhein-Westfalen
    Veröffentlichung Architekturführer Köln 2015

    2005-2007

Das Wohn- und Bürohaus liegt in zentraler, innerstädtischer Lage als Teil einer Blockrandbebauung. Die Herausforderung der Bauaufgabe war das schmale Baugrundstück mit einer Tiefe von nur 4,60 m – Geschossigkeit, Dachform und Bautiefe waren im Bebauungsplan vorgegeben.

Die Entwurfskonzeption ist Antwort auf die beengten Grundstücksverhältnisse – die Schaffung eines großzügigen lichtdurchfluteten Raumkontinuums vom Keller bis unter das Dach. Gegliedert wird dieser Raum über zwölf halbgeschossig zueinander versetzten Ebenen. Im Zentrum sind die einzelnen Ebenen jeweils über Treppen und einen durchgehenden Luftraum optisch und funktional miteinander verbunden. Auf den unteren sechs Ebenen wird gearbeitet, auf den oberen sechs Ebenen wird gewohnt.

Eine begehbare Verglasung trennt unspektakulär akustisch Wohn- und Büronutzung voneinander ohne die Transparenz und Großzügigkeit des Raumkontinuums zu unterbrechen. Die separate Erschließung des Wohnbereiches wird über eine zusätzliche seitliche Treppe geschickt gesichert und macht die Trennung in zwei voneinander unabhängige Einheiten möglich.

Während der Bürobereich als durchgehender Großraum mit offenen Arbeits- und Besprechungszonen konzipiert ist, gibt es im Wohnbereich die Möglichkeit über raumbildende eingebaute Möbel einzelne Ebenen bei Bedarf weiter zu zonieren. Doppelflügelige Türelemente vis à vis des zentralen Luftraumes geben hierbei die Sicht- und Blickverbindungen frei oder sichern die Privatheit für einzelne Wohnräume.

Im Stadtraum präsentiert sich das Haus schlicht und unspektakulär als klar gegliedertes Dreifensterhaus mit bodentiefen Fenstern und einer schlichten Kalksteinfassade. Das Satteldach erhält eine Deckung aus gekanteten pulverbeschichteten Aluminiumtafeln, die mit den über Dach geführten Verglasungen optisch eine ruhige zusammenhängende Einheit bilden.

Auszug Beurteilung Preisgericht Häuser Award 2009:

… Das Büro- und Familienhaus, das sich Regina Leipertz und Martin Kostulski auf einem schmalen Restareal in der Kölnner City errichteten, besticht durch klare Linienführung und eine geniale Lichtregie.